Internet-Treff am 15. Oktober 2008: Preiswert druckenHome

    Suchen

Preiswert drucken - geht das überhaupt? Lesen Sie die Empfehlungen

Hohe Druckkosten ein Ärgernis. Viele Drucker sind so billig, dass sie einem fast schon hinterher geworfen werden, aber die Tinte?! Nach Möglichkeit sollte man viel weniger drucken, das schont den Geldbeutel und die Umwelt - aber manchmal kommt man einfach nicht drum herum. Machen wir also das Beste aus dem an sich teuren Druckvorgang!

UPDATE 13. Oktober 2013

Der NAIS Internet-Treff vom 18. September 2013 behandelte ausführlich das Thema Drucken und Druckkosten. Josef Dörner und Günter Henke berichteten über ihre Erfahrungen. Die Teilnehmer der Gesprächsrunde bereicherten die Versammlung mit ihren eigenen Erfahrungen, und es entstand eine lebhafte, fruchtbare Diskussion, die hier nur stichwortartig wiedergegeben werden kann.

Klicken Sie um das Bild zu vergrößern

Günter Henke demonstriert das Befüllen der Tintenpatrone mittels Injektionsspritze

Klicken Sie um das Bild zu vergrößern

NAIS Internet-Treff im Konferenzraum des Rathauses Bruchsal am Oppenheimer-Platz

Das Befüllen von leeren Patronen mit Fremdtinte ist möglich und senkt die Tintenkosten dramatisch. Es erfordert einiges Geschick und Übung - Günter Henke im Internet-Treff vom 18. September 2013.

  • Drucken in SW oder Grautönen ist wesentlich billiger als in Farbe
  • Entwurfsqualität/Schnelldruck/Konzeptdruck reicht in vielen Fällen aus
  • Fotodruck ist teuer, nur in Einzelfällen sinnvoll (ansonsten die großen Märkte oder Internet)
  • Fotodruck bringt gute Qualität nur auf Fotopapier
  • Druckkosten mit großen Patronen ca. 2ct/Seite, mit kleinen: ca. 4ct/Seite
  • Multipack-Tinte ist preiswerter als einzelne Patronen
  • Druckerwartung (automatisch oder manuell) verbraucht Tinte
  • Warnmeldung “Patrone leer” kommt frühzeitig, danach ist Druck noch möglich
  • Laserdrucker sinnvoll bei viel Text; Tonerkassette gegen Ende schütteln
  • Papier: 80g/qm billigste Qualität ist meist OK
  • Dickes Papier: Drucker ohne Umlenkung sind besser geeignet
  • Bedrucktes Papier (Konzepte) lässt sich meist auf der Rückseite noch einmal bedrucken
  • Moderne Drucker bieten beidseitigen Druck automatisch, ansonsten: manuell
  • Mehrere Seiten verkleinern auf ein Blatt Papier (s. Druckeinstellungen)
  • Fremdpatronen mit/ohne Chips “gehen” oft, manchmal auch nicht
  • Brother Drucker sind wohl kompatibel mit Fremdpatronen
  • Im Internet Lieferanten von Originaltinte und von Fremdtinte
  • Gute Erfahrungen mit Tintenlieferant z. B. Firma Pearl
  • Gute Erfahrungen mit Fremdtinte-Lieferant inkclub.de (Drucker-spezifisch)
  • Tinten-Teufel liefert Druckertinte
  • Drucker.de liefert Drucker und Druckertinte
  • Tintendruck24 - liefert Druckertinte
  • Dies ist nur eine kleine Auswahl an Tintenlieferanten im Internet!
  • Registrierung im Internet: Liegt in der Natur der Sache, normalerweise bei seriösen Quellen kein Risiko
  • YouTube bietet zahllose Anleitungen, wie man Patronen befüllt. Beispiel YouTube Tintendruck24
  • YouTube liefert 1.280 Ergebnisse (Video-Anleitungen) bei druckertinte nachfüllen!
UPDATE 5. Juli 2013

Laser- oder Tintenstrahldrucker? Lesen Sie, was PC-Magazin.de dazu weiß. Zitat: Die große Auswahl an Druckermodellen stellt den Käufer vor die Frage: Welcher Drucker soll es denn sein? Wir möchten Ihnen bei dieser Entscheidung mit der folgenden Beratung zur Seite stehen. Lesen Sie, was ein Familien-, ein Home-Office- oder Bürodrucker leisten sollte.

UPDATE 20. Juni 2013

www.pc-magazin.de präsentiert Druckertipps für den Alltag. Tipps und Lösungsvorschläge, die die Arbeit mit dem Drucker erleichtern oder bei kleinen Druckproblemen helfen. Der Artikel geht besonders auf die Treiberproblematik ein.

Niemals einfach so... drucken!

14. März 2013. Bevor Sie den Druck auslösen, stellen Sie sich einige Fragen: Muss ich das wirklich ausdrucken? Muss es Farbe sein? Reicht vielleicht die Entwurfsqualität in schwarz-weiß? Reicht womöglich ein bestimmter Absatz? Kann ich Word- oder PowerPoint-Dateien beidseitig drucken? Oder zwei Seiten auf ein Blatt? Wenn der Drucker erst einmal losrattert und Seite um Seite ausspuckt, dann hilft meist nur noch das Not-Aus. Viele moderne Drucker besitzen dafür eine Taste.

Haben Sie vielleicht einen oder zwei Druckaufträge abgebrochen und wollen die nun endgültig entfernen? Das geht über die Systemsteuerung: Start > Geräte und Drucker > Doppelklick auf den aktiven Drucker > Sehen was gedruckt wird: Druckaufträge auswählen, pausieren oder abbrechen > Doppelklick > Drucker auswählen > OK > Drucker > Alle Druckaufträge abbrechen.

Sonderfall: Internet-Seite lässt sich nicht ausdrucken | Screenshot

Manchmal lassen sich bestimmte Seiten nicht ausdrucken. Sie sehen dann schon in der Druckvorschau, dass wichtige Stellen fehlen. Um im Falle einer Beweissicherung (wenn’s um Geld geht) nicht mit leeren Händen dazustehen, machen Sie von der Bildschirmanzeige einen Screenshot - z.B. mit der Druck-Taste oben rechts auf der Tastatur. Wenn Sie die Taste einmal drücken, geht die Bildschirmanzeige in die sog. Zwischenablage. Danach öffnen Sie Ihre Bildbearbeitung, fügen den Screenshot wie folgt ein: Bearbeiten > als neues Bild einfügen. Das Bild können Sie zuschneiden, ausdrucken und als Datei abspeichern. Anstelle der Bildbearbeitung können Sie den Screenshot auch in die Textverarbeitung einfügen und dann drucken und speichern. Oder Sie nutzen das sog. Snipping Tool: Start > Zubehör > Snipping Tool.

Ältere Informationen

Drucken von Webseiten und von ausgewählten Inhalten

Das Ausdrucken von Internetseiten (oder auch von x-beliebigen Seiten) ist teuer und nicht gut für die Umwelt. Wie man beim Drucken Kosten sparen kann, wird weiter unten beschrieben. Im Internet-Treff vom 12. September 2012 wurde gefragt, wie man am besten ausgewählte Inhalte einer Webseite ausdruckt. Hier die Antwort (bezieht sich auf Internet Explorer 9):


Nur bestimmte Internet-Seiten ausdrucken

Bevor Sie eine Internetseite ausdrucken, werfen Sie einen Blick auf die Druckvorschau. Datei > Druckvorschau… Es erscheint die Druckvorschau mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten. Wichtig ist die Angabe (Beispiel) Seite 1 von 4. Sehen Sie sich die einzelnen Seiten an. Oft steht auf der letzten Seite nichts, was das Ausdrucken lohnt. Falls Sie nun nur die ersten beiden Seiten drucken wollen, gehen Sie in das Druckermenü der Druckvorschau, im Druckmenü > Seitenbereich > Seiten schreiben Sie in das Fenster 1-2 und klicken auf Drucken.  Falls Sie die beiden Seiten auf ein Blatt Papier drucken möchten und aus Kostengründen nicht in Farbe, müssen Sie das vorher mit der Taste "Einstellungen" festlegen.


Ausgewählte Absätze ausdrucken

Öffnen Sie die Webseite und wählen Sie den zu druckenden Inhalt aus, indem Sie den Absatz oder die Wörter durch Ziehen mit der Maus markieren (wird blau hinterlegt). Öffnen Sie das "Drucken"-Menü und klicken im Dialogfeld Drucken auf “Markierung” und dann auf “Drucken”.


Variante über Einfügen in die Textverarbeitung

Sie können auch den betreffenden Absatz markieren und mit der rechten Maustaste kopieren (geht in die sog. Zwischenablage), öffnen dann Ihre Textverarbeitung und fügen über die rechte Maustaste mit "Einfügen" den Text ein. Diesen können Sie editieren (bearbeiten) und abspeichern – und ausdrucken.

Falls Sie sich merken wollen, von wo genau der Text stammt, den Sie gerade abgespeichert haben, dann fügen Sie noch die jeweilige Internetadresse, die sog. URL, hinzu: Gehen Sie in die obere Adresszeile im Browserfenster (beginnt meistens mit http://) und klicken mit der linken Maustaste einmal hinein. Die Adresse wird blau markiert. Rechte Maustaste > Kopieren > gehen Sie in Ihr Textdokument > rechte Maustaste > Einfügen.

Lesen am Bildschirm ist auf Dauer anstrengend

Viele Menschen drucken Texte aus, weil ihnen das Lesen am Bildschirm zu anstrengend ist. Fragen Sie sich deshalb, ob Ihr Bildschirm noch zeitgemäß ist. Gute Bildschirme sind eine Wohltat für die Augen und kosten heute um die 200 Euro. Nehmen Sie keine Bildschirme, die kleiner sind als 17 Zoll, besser 21 Zoll oder größer.

Einstellungen ermöglichen es, mit einem Klick die Textdarstellung auf dem Bildschirm zu vergrößern. Wenn Sie mit dem Internet Explorer unterwegs sind, achten Sie in der Ecke unten rechts auf das Pluszeichen, und klicken Sie auf 125%. Gleich wird alles größer. Allerdings wird der Ausschnitt kleiner, und damit Sie nicht viel Scrollen müssen, empfiehlt sich ein moderner großer Bildschirm.

Bei der Word-Textverarbeitung können Sie im Zoomfenster die Prozentzahl ebenfalls erhöhen, z. B. auf 150%. Sie können aber auch krumme Zahlen eingeben.

Tintenstrahler oder Laserjet?

Tintenstrahldrucker haben im Privatbereich die weiteste Verbreitung gefunden. Sie sind in der Anschaffung billig, die Tinte kostet aber viel Geld; mit Tintenstrahldruckern druckt man schwarz, grau oder farbig. Laserdrucker findet man im Officebereich, sie sind etwas teurer, dafür sind sie aber sehr schnell und der Toner ist billiger als Tinte. Mit Laserdruckern druckt man in der Regel schwarz oder grautönig. Farblaserdrucker sind recht kostspielig und kommen im Privatbereich selten zur Anwendung.

Wenn man nur hin und wieder etwas ausdrucken möchte, ist der Tintenstrahldrucker sicher die richtige Wahl. Wenn man häufig viel Text oder Tabellen druckt, rentiert sich der Laserdrucker. Da man hin und wieder farbig drucken möchte, rechnen sich in solchen Fällen evtl. zwei Drucker: ein Tintenstrahler und ein Laserjet.

Fotos drucken? - Besser nicht! Oder nur in kleiner Stückzahl

Wenn Sie Fotos ausdrucken möchten, kommen Sie am Tintenstrahldrucker nicht vorbei. Um die Qualität nutzen zu können, benötigen Sie teures Spezialpapier. Wegen der hohen Kosten überlegen Sie es sich gut, ob Sie mehr als eine Handvoll Bilder ausdrucken sollen. Billiger wird es meist beim Händler, oder im Internet.

Schalten Sie die Farbe ab!

Sie können Ihren Drucker so einstellen, dass er nur schwarz oder grau druckt. Schauen Sie sich die Druckereinstellungen an, dort lässt sich die Farbe wegklicken. Stattdessen können Sie in Graustufen drucken. Als Grundeinstellung ist immer Farbdruck vorgegeben. In den meisten Fällen ist es nicht sinnvoll, Internetseiten farbig auszudrucken.

Entwurfsmodus nutzen

Hohe Auflösung bedeutet beste Qualität, hoher Tintenverbrauch und hohe Kosten. Wenn es nicht gerade um ein Bewerbungsschreiben geht, benötigt man die hohe Auflösung nicht. Suchen Sie in den Einstellungen nach “niedrige Auflösung” oder “Entwurfsmodus”. Probieren Sie es aus. Oft ist die Qualität völlig ausreichend. Bei vielen Ausdrucken kommt es mehr auf Lesbarkeit als auf Schönheit an. Weiterer Vorteil: Im Entwurfsmodus druckt Ihr Drucker schneller.

Mehrere Seiten auf einem Blatt

Wenn Sie auf Datei > drucken > Eigenschaften gehen (die Begriffe sind bei allen Druckern unterschiedlich, aber doch ähnlich). Können Sie mehrere Seiten pro Blatt einstellen. Bei zwei Seiten pro Blatt senken Sie die Druckkosten erheblich.

Beidseitig drucken

Sie können viel Papier sparen, wenn Sie beidseitig drucken. Hat Ihr Drucker eine Duplex-Einheit, geschieht dies automatisch, sobald man die Funktion aktiviert. Auch ohne diese Einheit können Sie die Funktion nutzen, falls Ihr Drucker einen entsprechenden Treiber besitzt. Dann bekommen Sie das Signal, das einseitige bedruckte Papier herauszunehmen und es erneut einzulegen. Mit ein wenig Übung können Sie auch manuell beidseitig drucken: Seite 1 drucken > bedrucktes Blatt herausnehmen, umdrehen > Seite 2 drucken.

Druckvorschau nutzen

Oft gehen Internetseiten über mehrere Seiten, und man stellt erst im Nachhinein fest, dass man sich den Ausdruck der letzten Seite hätte sparen können, weil da ohnehin nichts Gescheites draufsteht. Deshalb ist es vor dem Druck wichtig, sich die Druckvorschau anzusehen, um hier die Seiten zu bestimmen, die man drucken möchte. Beim Internet Explorer gehen Sie auf Datei > Druckvorschau... Bei Google Chrome: Drucken. Dort legen Sie die Seiten fest, die Sie drucken wollen, beispielsweise Seiten 1, 2, 5.

Günstige Tinte

Statt der teuren Tintenpatronen der Originalhersteller können Sie wiederbefüllte Kartuschen, Spritzensysteme, oder nachgebaute Patronen von Drittanbietern verwenden. Am wenigsten Ärger haben Sie mit den nachgebauten Patronen von Drittanbietern, mit denen Sie rund 10 bis 50% sparen können. Achten Sie darauf, dass Sie die für Ihren Drucker die genau passende Patrone kaufen. Kaufen Sie im Fachhandel, damit Sie einen Ansprechpartner haben, falls wider Erwarten Probleme auftauchen sollten.

Preiswertes Papier

Ich kaufe immer das preiswerte Standardpapier in größerer Menge. Es soll allerdings schon vorgekommen sein, dass einige Drucker mit der Billigsorte Einzugsprobleme bekamen (z. B. Einzug von zwei Blättern gleichzeitig).

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keine Haftung für den Inhalt, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art ist ausgeschlossen.

HOME

|

 

IMPRESSUM

|

KONTAKT

 

 

 

 

 

 
Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über NAIS in Bruchsal erfahren wollen.

Bruchsal,


Sie befinden sich auf der NAIS-Projekthomepage - “Neues Altern in der Stadt”. Hier geht es um Gesundheitsförderung und Prävention in einer alternden Gesellschaft. Ziel ist es, Menschen zu bewegen und Bruchsal besonders auch für die ältere Generation liebenswert und lebenswert zu gestalten. Wir richten uns nicht allein an Seniorinnen und Senioren, sondern streben in allen Fragen einen fairen Dialog der Generationen an. Bruchsal ist Mitglied des deutschlandweiten NAIS-Projekts der Bertelsmann Stiftung.

Startseite

 

 

 

 

 

 

 

Bruchsal

CappuKino

Internet-Treff

Wegweiser

Unternehmen

Nachrichten

Gesundheit

Impressum

NAIS

Reservieren

Termine

 

Stadt Bruchsal

 

Sturzrisiko

Kontakt

Begegnungsstätte

 

Einsteiger

 

Fakten

 

 

Wetter

Stadtbibliothek

 

Sicherheit

 

Angebote

 

 

Clever tanken

Volkshochschule

 

Humor

 

Krankenkassen

 

 

Lichtenberg

Seniorenrat

 

Schnäppchen

 

Einzelhandel

 

 

Twitter

Männerkreis

 

Hilfe

 

Videoclips

 

 

Sitemap

Seniorenfahrten

 

 

 

Links

 

 

Newsletter

Seniorenfreundlich

 

 

 

Literatur

 

 

Suchen

 

punkte3-700g

© 2007-16 neues-altern.de · ein kostenloser Service von medien-service dieter müller, Bruchsal