NAIS (Neues Altern in der Stadt) in Bruchsal in SchlagzeilenHome

    Suchen

NAIS-Bruchsal in Schlagzeilen

NAIS-Logo - Neues Altern in der Stadt

NAIS Neues Altern in der Stadt wird seit 2007 unter hauptamtlicher Führung der Stadtverwaltung in Person von Volker Falkenstein von Bruchsaler Ehrenamtlichen getragen. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels hat es sich die Stadt Bruchsal zur Aufgabe gemacht, die Zukunft gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern bedarfsgerecht für alle Generationen zu gestalten. Typische NAIS-Angebote sind beispielsweise CappuKino, Ernährungsberatung und Kochen, Sport- und Entspannungsangebote, Aktives Gehirntraining, Tanzen, Taizé-Gottesdienst für pflegende Angehörige, der Wegweiser – Nicht nur für Senioren, die Messe "Aktiv & Gesund", betriebliche Gesundheitsförderung – jeweils in enger Partnerschaft mit Bruchsaler Unternehmen, oder gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen.

Bruchsal auf dem Fachkongress "Mobil - Aktiv - Beteiligt" in Fellbach

8. Juli 2013. Am 6. Februar 2013 fand der Fachkongress „Mobil – Aktiv - Beteiligt. Initiativen für ein selbstbestimmtes langes Leben“ des baden-württembergischen Sozialministeriums in Fellbach statt. Volker Falkenstein, Seniorenbeauftragter der Stadt Bruchsal und verantwortlich für die Führung des NAIS-Prozesses, hielt einen viel beachteten Vortrag.

Einen Teil der Fachvorträge und Präsentationen können Sie hier nachlesen, darunter auch Volker Falkenstein: Seniorengerechte Stadtentwicklung. Sie können den Vortrag hier downloaden. Das Bruchsaler NAIS-Projekt ist über die Grenzen der Stadt hinaus deutschlandweit bekannt geworden. Es wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und gilt als Vorbild für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt in der Kommune.

Volker Falkenstein

Volker Falkenstein

Historischer Spaziergang durch die Bruchsaler Innenstadt

27. August 2012. Am 24. August lud Stadtführerin Gertrud Brückmann die NAIS-Aktiven und die Mitglieder des Seniorenrats Stadt Bruchsal zu einem geführten Rundgang durch die Stadtmitte ein. Sehen Sie hier einige Aufnahmen, die während des kleinen Spaziergangs entstanden sind. (Tipp: Klicken Sie nach dem Start unten rechts auf die vier Pfeile, um die Fotos in groß zu sehen).

 

Informationen einschalten: “Info anzeigen” (oben rechts, im Großformat)

NAIS kurz und bündig in Schlagzeilen

Sehen Sie nachfolgend auf einen Blick, was die Menschen bewegt, bei NAIS mitzumachen. Was treibt sie an? Wozu gibt es in Bruchsal das NAIS-Projekt überhaupt? Wenn Sie sich nur mal kurz informieren wollen, ohne gleich ins Detail zu gehen, dann sind Sie auf dieser Seite richtig. 

Detaillierte Projektinformationen finden Sie, wenn Sie mit der Maus oben über die Navigationsleiste gehen und hier.

Rechts: Lebenslanges Lernen macht Spaß und hält die grauen Zellen (das Oberstübchen) frisch.

Lebenslanges Lernen hält jung. Internet und eMail fördert die sozialen Bindungen auch innerhalb der Familie.

Im Vordergrund aller NAIS-Aktivitäten steht die Gesundheitsförderung - gesund altern in der Stadt

Prävention: Menschen in Bewegung halten - körperlich, geistig und sozial

Vor die Türe gehen, unter Menschen gehen, Kontakte pflegen

Vereinsamung verhindern

Soziale Bindungen pflegen

Lebenslanges Lernen

Gesund ernähren

Ehrenamtliche wollen die Stadt Bruchsal bei der Entwicklung einer demographisch verantwortlichen Politik unterstützen.

Zusammenarbeit von Ehrenamt und Stadtverwaltung weiter ausbauen

Nachhaltigkeit: NAIS-Projekte planen und realisieren (keine Schnellschüsse)

Niedrigschwellige Projekte, nah am Bürger, keine Bürokratie (wir verzichten z. B. meist auf Anmeldungen)

An schmale Geldbeutel denken: kostengünstige und kostenlose Angebote stehen im Vordergrund (es kann jedoch nicht alles umsonst sein).

Aktivieren geht vor konsumieren (Mach mit!)

Wohlfühlen in Bruchsal: liebenswertes und lebenswertes Bruchsal

Selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden fördern

Bürgerschaftliches Engagement fördern

Pflege, Krankheit und Tod sind Teil des Lebens und keine Tabuthemen.

Die Mauern zwischen Alt und Jung einreißen

Dialog der Generationen. Die Alten respektieren die Jungen - und umgekehrt.

Kein “Seniorenkino”, keine Projekte “60 plus”, keine “Silversurfer” oder “Best Ager”

Bruchsaler Angebote bekanntmachen und vernetzen, z. B. durch “Stadt Bruchsal - Ein Wegweiser nicht nur für Senioren” (kostenlose 120seitige Broschüre und im Internet auf neues-altern.de)

NAIS-Projekte öffentlich machen in der Presse, speziell im viel gelesenen Amtsblatt

Den guten Kontakt zur Pressestelle der Stadt pflegen

Auf die Straße gehen, in Veranstaltungen die Begegnung unter den Menschen fördern

Projekt-Website neues-altern.de: Berichte aus der NAIS-Projektarbeit, Ankündigungen, Einladungen, Downloads, Gesundheitstipps, Links

Die Anfänge des NAIS-Prozesses in Bruchsal

Initiator des bundesweiten NAIS-Projektes war 2005 die Bertelsmann Stiftung, welche sich in besonderer Weise für das Gemeinwohl engagiert und in Deutschland als Autorität auf dem Gebiet des demographischen Wandels gilt. Bruchsal wurde 2006 nach erfolgreicher Bewerbung als einzige süddeutsche Stadt Mitglied des NAIS-Projekts. Seit 2008 wird NAIS-Bruchsal von der Stadt und von Ehrenamtlichen getragen.

Wie 2006 alles begann: Der NAIS-Abschlussbericht der Bertelsmann Stiftung

NAIS-Flyer der Stadt Bruchsal
NAIS-Flyer Seite 1. Klicken Sie. NAIS-Flyer Seite 2. Klicken Sie.

 

 

HOME

|

IMPRESSUM

|

KONTAKT

 

 

 

 

 
Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über NAIS in Bruchsal erfahren wollen.

Bruchsal,


Sie befinden sich auf der NAIS-Projekthomepage - “Neues Altern in der Stadt”. Hier geht es um Gesundheitsförderung und Prävention in einer alternden Gesellschaft. Ziel ist es, Menschen zu bewegen und Bruchsal besonders auch für die ältere Generation liebenswert und lebenswert zu gestalten. Wir richten uns nicht allein an Seniorinnen und Senioren, sondern streben in allen Fragen einen fairen Dialog der Generationen an. Bruchsal ist Mitglied des deutschlandweiten NAIS-Projekts der Bertelsmann Stiftung.

Startseite

 

 

 

 

 

 

 

Bruchsal

CappuKino

Internet-Treff

Wegweiser

Unternehmen

Nachrichten

Gesundheit

Impressum

NAIS

Reservieren

Termine

 

Stadt Bruchsal

 

Sturzrisiko

Kontakt

Begegnungsstätte

 

Einsteiger

 

Fakten

 

 

Wetter

Stadtbibliothek

 

Sicherheit

 

Angebote

 

 

Clever tanken

Volkshochschule

 

Humor

 

Krankenkassen

 

 

Lichtenberg

Seniorenrat

 

Schnäppchen

 

Einzelhandel

 

 

Twitter

Männerkreis

 

Hilfe

 

Videoclips

 

 

Sitemap

Seniorenfahrten

 

 

 

Links

 

 

Newsletter

Seniorenfreundlich

 

 

 

Literatur

 

 

Suchen

 

punkte3-700g

© 2007-18 neues-altern.de · ein kostenloser Service von medien-service dieter müller, Bruchsal