Bewegungspark in BruchsalHome

Seniorenrat Stadt Bruchsal macht sich stark für den ersten Bewegungspark in Bruchsal

    Suchen

Logo des Seniorenrats Stadt Bruchsal

2. September 2018. Am 4. September 2018 eröffnet die Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick den Bewegungspark in den Grünanlagen bei der Konrad-Adenauer-Schule in der Südstadt. Der Seniorenrat Stadt Bruchsal hat sich einstimmig für den Bewegungspark ausgesprochen und wurde seitens der Verwaltung in das Projekt konkret einbezogen. Es dient der Gesundheit der Menschen in Bruchsal und ist Bestandteil des vor über zwölf Jahren begonnenen großen Themas Gesundheitsförderung und gesundes Altern in Bruchsal.

Offizielle Einweihung der Sportgeräte für alle Generationen
Di, 4. September 2018, 16 Uhr  Südstadt, Öffentliche Fläche bei der Konrad-Adenauer-Schule 

Sehr geehrte Damen und Herren von der Presse,

mit Beteiligung des Seniorenrates ist der Beschluss des Gemeinderates umgesetzt worden, auf der öffentlichen Fläche bei der Konrad-Adenauer-Schule Sportgeräte für alle Generationen ab 14+ aufzubauen. Jetzt ist die Maßnahme, die aus verschiedenen Töpfen gefördert wird, abgeschlossen. Deshalb findet am Dienstag 4. September, um 16 Uhr, die offizielle Einweihung durch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick statt. Bei dem Termin werden auch Helga Jannakos, Vorsitzende des Seniorenrates, Mitglieder des Seniorenrates sowie Volker Falkenstein vom Amt für Familie und Soziales anwesend sein. Dazu laden wir Sie herzlich ein.    

Wir freuen uns, eine Vertreterin/einen Vertreter Ihres Hauses bei der Veranstaltung zu begrüßen. Um planen zu können, bitten wir um kurze Rückmeldung.

Freundliche Grüße
Die Pressestelle

Weitere Informationen des Seniorenrats Stadt Bruchsal

Bewegungspark in der Südstadt – Gesundheitsförderung und gesundes Altern

2. September 2018. Die Bewegung im Freien ist unumstritten gesund. Der Mensch wird dadurch vitaler, beweglicher, und es ist gut für das Gemüt. In vielen Ländern gehören Bewegungsparks daher bereits zum Alltag.

Mit dem ersten Bruchsaler Bewegungspark leistet die Stadt Bruchsal einen Beitrag zur Gesundheitsförderung. Der Seniorenrat Stadt Bruchsal hat sich einstimmig für dieses Projekt stark gemacht und wurde seitens der Verwaltung von Anfang an konkret eingebunden. Der Seniorenrat und die Ehrenamtlichen von NAIS Neues Altern in der Stadt sehen darin einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung in Bruchsal.

Die Geräte stehen in der Nähe der Konrad-Adenauer-Schule in reizvoller parkähnlicher Umgebung. Sie sind aus Edelstahl und trotzen jeder Witterung. Sie tragen das Gütesiegel "Geprüfte Sicherheit" und stehen Menschen jeder Altersgruppe kostenfrei zur Verfügung. Um die Geräte zu nutzen, muss man keinerlei Voraussetzungen erfüllen. Sie sind für jeden geeignet, garantieren Freude und fördern die Gesundheit.

Die Geräte sind in ihrer Anwendung einfach und sollen Bürgerinnen und Bürger generationenübergreifend motivieren, nach draußen zu gehen und dort vielleicht Freunde und Bekannte zu treffen. Sie sollen möglichst viele Menschen auf die Beine bringen. Es ist wichtig, sie dort zu platzieren, wo die Menschen wohnen und wo sie vielleicht wenig andere Möglichkeiten zum Kontakt haben.

In anderen Ländern, wie z.B. China, Schweden und den USA gehören Bewegungsparks zum Alltag. Viele Städte und Kommunen setzen inzwischen auf Bewegungsparks, etwa in Nürnberg, Düsseldorf, Heidelberg, Landau, aber auch in kleineren Kommunen wie Oberderdingen, Herbrechtingen und Geisenfeld. Menschen aller Altersgruppen kommen dort hin, um sich im Freien zu bewegen und ohne große Hürden zu überwinden andere Menschen zu treffen. Bewegungsparks fördern damit auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Der Seniorenrat begrüßt diesen Schritt, er dient der Gesundheitsförderung der Menschen in der Stadt. Außerdem ist er gut für die Außenwirkung und fördert das Renommee Bruchsals.


Dieter Müller
Stv. Vorsitzender Seniorenrat Stadt Bruchsal
2. September 2018
 

Der Startschuss hat am 4. September 2018 stattgefunden! Fotos © Dieter Müller
Bewegung in netter Gesellschaft auf dem Bruchsaler Bewegungspark mit Sportgeräten

Bewegung in netter Gesellschaft auf dem Bruchsaler Bewegungspark mit Sportgeräten

Besuchen Sie die Diashow vom Eröffnungstag in Bruchsal Südstadt

 

Die Diashow besteht aus 12 Bildern. Sie müssen Adobe Script gestatten, um die Fotos als Diashow zu sehen. Um sie zu beenden, klicken auf Ihrer Tastatur auf Esc. Falls die Show nicht abläuft, starten Sie bitte hier mit der Diashow auf Flickr. Wenn sich die neue Seite geöffnet hat, klicken Sie oben rechts auf Diashow ein/ausschalten.

5. September 2018. Der Bewegungspark mit Sportgeräten in der Bruchsaler Südstadt ist durch OB Cornelia Petzold-Schick eröffnet worden, in Anwesenheit von Pressevertreterinnen, Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die maßgeblich am Gelingen des Projekts beteiligt waren, der Schulleitung der in der unmittelbaren Nachbarschaft gelegenen Konrad-Adenauer-Schule und nicht zuletzt Mitgliedern des Seniorenrats, die sich von Anfang an für das Projekt stark gemacht haben.

Ein paar kleine Tipps: Den wackligen Balancierbalken schafft am besten, wenn man forsch hinüber schreitet. Wenn man auf die runde Windsurf-Station aufsteigen möchte und schon mehrere Personen an Bord sind, müssen diese das Gewicht etwas nach hinten verlagern, damit der Aufsteiger das Ganze nicht aus dem Gleichgewicht bringt. Und wenn man die Gewichte auf den gebogenen Rohren nach oben bringen möchte, ist nicht Kraft allein gefragt; man muss die Gewichte aus der Drehung heraus nach oben schieben. Dann geht es leichter.

Neben dem neuen Bewegungspark ist der benachbarte Sportplatz der Konrad-Adenauer-Schule komplett überarbeitet worden. Nun gibt es mehr Grünfläche und für Schulkinder ein eindrucksvolles Klettergerüst aus Holz. So soll es sein: Bewegung ist gut für jedes Alter, und die neue Anlage wurde von der Schulleitung, die über die Planung des Bewegungsparks von der Stadtverwaltung immer auf dem Laufenden gehalten wurde, positiv aufgenommen.

Sehr erfreulich: Trotz der qualitativ hochwertigen Ausstattung mit Geräten aus Edelstahl hat der Bewegungspark kein großes Loch in das Stadtsäckel gerissen: Bund und Land haben das Projekt gefördert, so dass bei der Stadt netto kaum mehr als 5.000 Euro hängengeblieben sind! Der Seniorenrat wünscht sich, dass Bürgerinnen und Bürger von der neuen Anlage Gebrauch machen und dieses niederschwellige Sportangebot zum eigenen Wohle tüchtig nutzen. -DM

Bruchsaler Rundschau: Bewegte Gesellschaft

6. September 2018. Die Bruchsaler Rundschau berichtet am 6. September in ihrer Ausgabe Nr. 206 auf S. 23 ausführlich: Bewegte Gesellschaft - Bruchsaler eröffnen Sportgeräte-Parcours / Park in Ubstadt öffnet nächste Woche.

Bruchsaler Rundschau: bewegte Gesellschaft - klicken Sie.
Lesen Sie die Dokumentation vom Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB)

3. September 2018. Die Dokumentation Nr. 127 “Städte und Gemeinden bringen Bürger in Bewegung - Bewegungsparcours im öffentlichen Raum” bietet auf 28 Seiten umfangreiche Informationen über Sinn und Zweck von Bewegungsparks bzw. Bewegungsparcours. PDF 1,6 MB. Stand: September 2014. Die Broschüre liefert zahlreiche Fakten und bringt auch Beispiele aus der Praxis.

Klicken Sie hier, oder rechts auf das Vorschaubild, um die 28-seitige Broschüre des Deutschen Städte- und Gemeindebunds anzuschauen/herunterzuladen (kostenlos).

Haftungsausschluss

Der Autor dieser Website übernimmt keine Haftung für den Inhalt, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art ist ausgeschlossen.

Klicken Sie, um die PDF-Datei zu öffnen

HOME

|

Klicken Sie, um die PDF-Datei zu öffnen (1,6 MB)

IMPRESSUM

 

|

KONTAKT

 

 

 

 

 
Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über NAIS in Bruchsal erfahren wollen.

Bruchsal,


Sie befinden sich auf der NAIS-Projekthomepage - “Neues Altern in der Stadt”. Hier geht es um Gesundheitsförderung und Prävention in einer alternden Gesellschaft. Ziel ist es, Menschen zu bewegen und Bruchsal besonders auch für die ältere Generation liebenswert und lebenswert zu gestalten. Wir richten uns nicht allein an Seniorinnen und Senioren, sondern streben in allen Fragen einen fairen Dialog der Generationen an. Bruchsal ist Mitglied des deutschlandweiten NAIS-Projekts der Bertelsmann Stiftung.

Startseite

 

 

 

 

 

 

 

Bruchsal

CappuKino

Internet-Treff

Wegweiser

Unternehmen

Nachrichten

Gesundheit

Impressum

NAIS

Reservieren

Termine

 

Stadt Bruchsal

 

Sturzrisiko

Kontakt

Begegnungsstätte

 

Einsteiger

 

Fakten

 

 

Wetter

Stadtbibliothek

 

Sicherheit

 

Angebote

 

 

Clever tanken

Volkshochschule

 

Humor

 

Krankenkassen

 

 

Lichtenberg

Seniorenrat

 

Schnäppchen

 

Einzelhandel

 

 

Twitter

Männerkreis

 

Hilfe

 

Videoclips

 

 

Sitemap

Seniorenfahrten

 

 

 

Links

 

 

Newsletter

Seniorenfreundlich

 

 

 

Literatur

 

 

Suchen

 

punkte3-700g

© 2007-18 neues-altern.de · ein kostenloser Service von medien-service dieter müller, Bruchsal